Kulturtermin: Von der Taubstummen-Anstalt zum Landesförderzentrum Hören

Frau Anna Edzards aus Emden wird unter der Überschrift "Von der Taubstummen-Anstalt zum Landesförderzentrum Hören" über die „Entwicklung von Taubstummen-Anstalten im 19. Jahrhundert mit besonderem Blick auf Schleswig und Emden/Ostfriesland“ berichten und uns dabei auch die folgenden Fragen beantworten:

"Warum war der dänische König Christian VII. ein Glücksfall für die Schüler der Taubstummen-Anstalt Schleswig? 150.000 Bibeln und 300.000 Gesangsbücher fanden ihren Weg aus Schleswig in alle Welt. Warum? Gebärdensprache, Lautsprache, Fingersprache! Handelt es sich wirklich um Sprachen?"

Wie immer bei den Kulturterminen sind Gäste herzlich willkommen!

Ort: Clubraum

Zurück