Rudern quer durchs Land - Elmshorn-Elbe-Itzehoe

von Gerhild Möhring

Die Auftaktveranstaltung der „Quer durchs Land“- Touren fand am 5. Mai 2018 in Elmshorn statt.

Das Interesse an dem Angebot des Elmshorner Ruderclubs war so groß, dass die Bootshalle nahezu leergeräumt war, weil alle Wanderboote gebraucht wurden. Mit 10 Booten starteten wir - dank der perfekten Vorbereitung der Gastgeber, die schon die meisten Boote ins Wasser gesetzt hatten - bereits um 8.10 Uhr bei besten Wetterbedingungen.

Es ging zunächst 10 km mit ablaufendem Wasser die Krückau hinunter zum Krückau-Sperrwerk und auf die Elbe mit ihrer riesigen Wasserfläche.

Nach ca. 2 Ruderkilometern auf der Elbe legten wir bei Kollmar am Strand für eine kleine Pause an.

Dann ruderten wir weiter, vorbei an Bielenberg und der Hafeneinfahrt von Glückstadt. Von dort ging es zum Sperrwerk der Stör, wo beeindruckend große Schwärme von Nonnengänsen am Himmel und um uns herum flogen.

Kurz nach dem Sperrwerk machten wir am idyllische gelegenen Hafen von Borsfleth Pause.

Nach der Pause ruderten wir noch 29 km auf der Stör und erreichten gegen 18 Uhr den Itzehoer Ruderclub, wo auch wieder alles großartig für uns vorbereitet war.

Vom „an Land bringen der Boote“ über das Angebot von Getränken und warmen Würstchen bis zum Autotransfer vom Itzehoer Ruderclub zum Elmshorner Ruderclub – es klappte alles perfekt.

Dass es uns vergönnt war, nach dem instabilen Wetter der letzten Zeit diese beeindruckende und vielseitige Strecke bei „Bilderbuchwetter“ zu rudern, mit strahlend blauem Himmel, angenehmen Temperaturen und wenig Wind, ist mehr als man erwarten kann und wird uns diese äußerst gelungene QdL-Tour noch lange in allerbester Erinnerung halten!

VIELEN DANK an den Elmshorner Ruderclub als Veranstalter und den vielen helfenden Händen!

Zurück