Sportcamp Schleswig 2017

von Merle Eichner

Vom 28.08. bis zum 1.09.17 war es wieder soweit! Das Sportcamp Schleswig bot vielen Kindern wieder mal die Möglichkeit an, Einblicke in neue Sportarten zu bekommen. Auch in diesem Jahr war Rudern wieder mit auf dem Programm. Zwölf Kinder lernten bei uns die Grundzüge des Ruderns kennen.

Dieses Jahr spielte sogar das Wetter mit, traumhaftes Wasser und Sonne satt, jedenfalls an den meisten Tagen. So ging es gleich nach der Bootshausführung motiviert in die Gigboote. Während der ersten Fahrt erkannten dann viele grinsend, dass Rudern gar nicht so einfach sei, wie es aussehe. Trotzdem bereute keiner die Entscheidung, Rudern gewählt zu haben und am nächsten Tag wurden dann die Funboote mit viel Freude getestet. Am Mittwoch kehrte leider wieder typisch norddeutsches Wetter ein und durch den Starkregen war der Platz des Sportcamps zur Schlei 2.0 verkommen. Auch das konnte uns Ruderer nicht stören, trotz des Regens ging es morgens mit Sonnenbrille und Cap auf den Sportplatz und dort stellten dann einige Betreuer neue Weltrekorde im „auf dem Rasen schwimmen“ auf. Zum Glück war der Regen nicht von so langer Dauer, sodass auch am Mittwoch noch gerudert werden konnte. An den letzten beiden Tagen wurden dann auch längere Touren unternommen, wie zum Beispiel Anlanden an der Freiheit oder das Erkunden des Noors. Es näherte sich der Freitagnachmittag und damit auch die Abschlussveranstaltung. Die Darstellung unserer Sportart ist dabei in einer Sporthalle nicht immer einfach, aber auch dafür hatten unsere Betreuer eine gute Lösung. Kurzerhand wurden die zwei Funboote zur Sporthalle mitgenommen und mit Weichbodenmatten das Wasser simuliert, sodass man eine „Ruderregatta“ veranstalten konnte.

Schön ist natürlich, dass einige unserer Teilnehmer das Rudern für sich entdeckt haben und nun auch an der Anfängerausbildung teilnehmen wollen. Wir freuen uns schon sehr auf das Sportcamp im nächsten Jahr!

Fotos: Alexander Koch

Zurück